Naturheilpraxis

Dietmar Ehinger

 
Zu meiner
Person

Behandlungs-
Methoden

 
 
 

Verbrennungen und Verbrühungen

Groß ist die Anziehungskraft die Feuer auf den Menschen ausübt! Ob Jung oder Alt, wir lieben das Feuer, seine Wärme, sein Licht, seine Kraft und die damit verbundene Macht Licht in die Dunkelheit zu schicken.

Richtig behandelt, müssen Brandwunden nicht lange schmerzen oder tiefe Narben hinterlassen. Je nach Tiefe der Wunden werden 3 Grade unterschieden.

Während die gerötete Haut (durch Sonnenbrand, Wärmflasche u.ä.) Grad 1 zugeordnet werden, finden wir bei Grad 2 Brandblasen, die in der Regel narbenlos abheilen. Bei Grad 3 werden tiefere Schichten der Haut zerstört (Gefäße, Haarwurzeln, Nerven), die Wundheilung dauert länger (1-2 Wochen) und zurück bleiben Narben. Hier sollte immer stationär behandelt werden, insbesondere wenn mehr als 2% (1% entspricht der Handfläche) der Hautoberfläche betroffen sind (bei Verbrennungen 2. und 3. Grad).

Vier Säulen der Brandwunden Behandlung:

1. Wunde feucht halten. Nie austrocknen lassen. So heilt die Wunde schneller und es verhindert Narbenbildung.

2. Warmes Wasser (ca. 24 Grad) lindert den Schmerz dauerhaft, da kaltes Wasser, wie meist empfohlen, die Durchblutung und somit auch den Schmerz und die Entzündung fördert. Grundsätzlich gilt: Je tiefer die Verbrennung, desto wärmer das Wasser.

3. Essigwasser (1/2 Tasse Wasser 2-3 El Essig) wirken entzündungshemmend, schmerzlindernd und fördern die Wundheilung. Die Narbenbildung ist dadurch deutlich vermindert. Selbst der Sonnenbrand verliert schnell seine Rötung und den Brennschmerz, reibt man ihn mit Essigwasser oder einer Zitronenscheibe ein.

Hat man weder Essigwasser noch eine Zitrone zur Hand so ist ein feuchter Umschlag mit körpereigenem Urin zu empfehlen.

4. Innerlich: Bei Schock, Unruhe und starke Schmerzen (bei Verbrennungen ab 10% der Hautoberfläche bei Erwachsenen und 5% bei Kindern): Aconit C30 alle 10 Minuten 3 Glob. und/oder Rescue (Bach Blüten) Tropfen 3x während einer Stunde 5 Tropfen. Schock mit Apathie: Opium C30 alles 10 Min. 3 Glob. Starke Schmerzen: Belladonna C30 viertelstündlich 5 Glob. Brandblasen: Cantharis C30 Stdl. 5 Glob. oder Urtica Urens (Brennnessel) C30 stdl. 5 Globulis.

Wichtig: Wenn Kleidungsstücke mit der Haut verklebt sind, nicht abreißen, sondern ausschneiden und feuchte Umschläge mit warmem Essigwasser oder Urin machen.

Auch Salben (Wecescin oder Combudoron Gel von Weleda) halten die Wunde feucht und fördern die Wundheilung.

Wohltätig ist des Feuers Macht, wenn sie der Mensch bezähmt, bewacht, Und was er bildet, was er schafft, das dankt er dieser Himmelskraft, Doch furchtbar wird die Himmelskraft, wenn sie der Fessel sich entrafft.... (Friedrich Schiller)

 

 

 

 

Meningitis
Zecken
--FSME
--Zecken Behandlung
--Zeckengebiete
Grippe
Verbrennungen
Impressum + Kontakt