Naturheilpraxis

Dietmar Ehinger

 
Zu meiner
Person

Behandlungs-
Methoden

 
 
 

Allergien

Allergien sind ein Zeichen unserer Zeit!

Nun sind es schon über 20 Millionen Menschen in der Bundesrepublik, die an Heuschnupfen, Tierhaar-, Hausstaub- oder Nahrungsmittelallergien leiden. Die Wissenschaft findet mal die Konzentration der Allergene zu hoch, dann wieder ist die Aggressivität der Allergene daran Schuld. Jung und alt werden Jahr für Jahr in den schönsten Monate mit Augenbeißen, Dauerniesen, Gaumenjucken bis hin zu Asthma gepeinigt.

Mit der Brille eines Traditionellen Chinesischen Therapeuten betrachtet. In den letzten 50 Jahren hat sich kaum etwas so grundlegend verändert, wie die Informationsflut in unserem Alltag. Diese Reize gilt es zu "verdauen".

Aus der Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) verdauen Magen und Bauchspeicheldrüse alles was wir in uns aufnehmen - auch Sinneseindrücke. Die Energie für diese Funktion (die Dinge aufzunehmen und zu verteilen) wird von dem Element Erde - unsere Mitte - bereitgestellt.

Müssen Magen und Bauchspeicheldrüse zu viel "verdauen" erschöpfen sie sich und die Fähigkeit zu selektieren lässt nach. Eiweiße, die eigentlich nicht die Schleimhaut passieren dürfen, können so in die Blutbahn gelangen und die bekannten allergischen Reaktionen hervorrufen.

Berücksichtigt man die genannten Zusammenhänge, so empfiehlt es sich, die Fülle an Nahrungsmittel zu reduzieren und die Kost weitgehend auf die Lokalen Nahrungsprodukte zu reduzieren.

Behandlungskonzepte von Allergien

Grundsätzlich gilt: Die Reizschwelle anheben und die Vielfalt der Nahrungsmittel einschränken. Eiweißhaltige Kost, Milchprodukte, Zucker, Alkohol, Kaffe, Wurst und Fleisch meiden. Weniger Fernsehen und Computerarbeit.

Umstimmungstherapie: Während einer Allergiephase wird mit Eigenblut ein Homöopathisches Mittel hergestellt. Eigenblut C6 1x5 Tropfen / Tag oder Eigenblutinjektion mit Gold und Ameisensäure während dem allergiefreien Zeitraum.

Akupunktur: v. a. Ohrakupunktur mit Dauernadeln hat sich bewährt. Die Nadeln können mehrere Tag stecken bleiben und stören nicht (sogenannte ASP Nadeln).

Homöopathie: Das passende Konstitutionsmittel verbessert oder heilt die Allergie oft vollständig.

Ägyptisches Schwarzkümmelöl: In jeder Apotheke frei erhältlich

Schutz und Prophylaxe: Gencydo Nasenspray von Weleda verschließt die Nasenschleimhäute, Emsersalz Nasenspray reinigt die Nasenschleimhaut, Allergoprävent ist eine neue Salbe, die die Pollen schon vor der Nase, den Augen oder dem Mund abfangen soll. Eine Eigenblutbehandlung sollte möglichst in den Intervallfreien Zeiten begonnen werden (Januar, Februar)

Fenster auf dem Land tagsüber und in der Stadt nachts schließen. Nach Kontakt mit Pollen, Tierhaaren etc. möglichst bald Duschen, Haare und Kleider waschen. Wenn sonst nichts hilft kann auch mal ein Antihistaminika gegeben werden.

 

Suppe zum Frühstück
Abwehrsteigerung
Leberreinigung
Allergie
 
Impressum + Kontakt