Naturheilpraxis

Dietmar Ehinger

 
Zu meiner
Person

Behandlungs-
Methoden

 
 
 

Herbst-und Winterdepression

Warum werden wir zum Herbst hin immer Schwermütiger?

Der Herbst ist die Jahreszeit, in der sich die Säfte nach innen zurückziehen. Es ist wie in der Natur, wo sich die Säfte der Bäume nach innen zu den Wurzeln zurückziehen. Sie tun dies, um Energie zu sparen und nehmen sogar den Verlust von Blättern (wichtiger Säftespeicher im Sommer) in Kauf.

In der Chinesischen Medizin wird diese Jahreszeit der Wandlungsphase Metall zugeordnet. Die Emotion der Wandlungsphase Metall ist die Trauer.

Wichtig für alle die den „Herbstblues“ haben: Es ist ganz normal, in dieser Jahreszeit etwas schwermütiger zu sein, denn schließlich nehmen wir ja Abschied vom sonnigen Tagen, lauen Sommernächten und einem eher unbeschwerten Dasein.

Wir ziehen uns jetzt in unserer „Höhle“ zurück, um unsere Energie zu sparen. Da wir nun unser mehr extrovertiertes Leben aufgeben müssen, werden wir automatisch mit uns selbst konfrontiert. Zur Wintersonnenwende erreichen wir dann den Punkt des „Abgründigen“ wie im ältesten Buch „Das I-Ging“ schon geschrieben steht.

Während sich im Frühling der Frühjahrsputz anbietet und damit unsere „Äußere Welt“ reinigt, bietet sich der Herbst an innen aufzuräumen. Jetzt kann man Dinge angreifen, die schon lange getan werden wollten. Nicht zuletzt ist es eine gute Zeit Beziehungen zu pflegen und sich Gedanken mach, was einem wirklich wichtig ist.

Wie kann man Vorbeugen?

BBB Bewegung, Basteln, Backen

Da wir keinen Winterschlaf machen können und unsere Energie weiter fließen muss, bietet sich hier Bewegung jeder Art an. Entscheidend ist, dass es Spaß macht. Z.B. Yoga, Spazierengehen, Joggen, Fitnessstudio, Walking...

Auch Hobbys sind eine willkommenen Ablenkung und können mit Treffen von Freunden kombiniert werden. Überhaupt ist Kreativität angesagt. Phantasie und Kreativität werden dem Metall zugeordnet und können zur Behandlung der Melancholie und Trauer genutzt werden.

Der Herbst bietet nicht zuletzt auch die Möglichkeit sich mehr, um unsere Mitmenschen zu kümmern. Warum nicht Freunde einladen und bei einem Glas Wein und einem liebevoll zubereiteten Menü über dies und jenes plaudern.

Kümmer dich um deinen besten Freund: Dich selbst! Saune und Wellness, ein Theaterbesuch oder ein interessanter Vortrag sind wichtig für Körper Seele und Geist.

Hautbürsten: Haut gehört wie die Trauer zur Wandlungsphase (Element) Metall.

Behandlung

Hypericum = Johanniskraut Hypericin wirkt Simmungsaufhellend.
Tipp: Ein Einmachglas aus weißem Glas mit Johanniskrautblüten füllen und mit Olivenöl abdecken. 6-8 Wochen in der Sonne stehen lassen. Durch eine Kopresse abseien und in saubere Flasche(n) füllen. Man kann das Öl für den Salat, zur Massage oder auch Teelöffelweise zu sich nehmen.

Tryptophan (Essentielle Aminosäure)ist eine Serotonin (Neurotransmitter) Vorstufe; Sie braucht Vitamin B6, Eisen und Nicotinsäure, um gebildet werde zu können. Vorkommen: Getrocknete Steinpilze, Soja EW, getrocknetes Fleisch (Rauchfleisch), Bierhefe.

Vitamin B3 (Nicotinsäure): Fördern die Verstoffewechselung von Tryptophan zu Serotonin (Schmerzlinderung). Vorkommen: Viele Pilze Arten, Bierhefe, Kaffee, getrocknete Pilze

Vitamin B6: fördern die Verstoffewechselung von Tryptophan zu Serotonin. Vorkommen: Hefe, Bierhefe, Kresse, Flusskrebse, Knollensellerie

Suppe zum Frühstück Suppe anstatt Müsli (Müsli kühlt!) oder Marmeladenbrot.

 

 

Suppe zum Frühstück
Abwehrsteigerung
Leberreinigung
Allergie
Impressum + Kontakt